Herren 65 weiter auf Meisterschaftskurs in der Regionalliga West

Herren 65 weiter auf Meisterschaftskurs in der Regionalliga West

Die Tennisherren der TG Gahmen 65+ mussten im Auswärtsspiel beim Niederrhein-Meister TC SF Hamborn 07 antreten.

Die Voraussetzungen waren im Vorfeld nicht sehr günstig für die Gahmener. Es fehlten Paul Torre und Vladimir Nazarenko, außerdem hatte sich Helmut Sommerfeld  kurzfristig am Knie verletzt. Der Gegner trat dagegen in Bestbesetzung an,also mit ihren schwedischen Verpflichtungen Mats Halverson an Pos.1 und Björn Forsen an 3.

Gegen die Nr. 1 der Hamborner lieferte Peter Lehnen eine grandiose Leistung mit 6 : 4 und 6 : 2 ab. Hans A. Müller an Pos. 2 hatte ebenfalls einen sehr starken Gegner, der ihm durch sein Volleyspiel und seine Stops arg zusetzte. Mit 6 : 2 und 7 : 5 behielt er aber die Oberhand.

Anatol Trotzko weilte  im Urlaub auf Texel, hatte eine 3 Stündige Anreise hinter sich. Trotzdem ließ er seinem schwedischem Gegenüber beim 6 : 3 und 6 : 3 keine Chance.

Obwohl Helmut Sommerfeld durch seine Knieverletzung stark behindert war, wollte er das Team nicht im Stich lassen. Er biss die Zähne zusammen und rang seinen Gegner 6 : 4 und 6 : 3 nieder.

Auch Peter Faber mit 7 : 5 und 6 : 0 und Martin Vasholz 6 : 4 , 6 :1 waren erfolgreich.

Die Doppel wurden nicht mehr ausgespielt.

Mit 8 : 1 viel der Sieg für die Gahmener in der Höhe etwas überraschend sehr deutlich aus.

Am 13.06.2018 um 13.00 Uhr findet das nächste Heimspiel gegen den bisher ebenfalls noch ungeschlagenem Marienburger SC statt. Zu diesem Spitzenspiel werden auch wieder Paul Torre und Vladimir Nazarenko das Team verstärken.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Herren 65